Für einen begrenzten Zeitraum bieten wir, im Rahmen der Hilfen zur Erziehung, familientherapeutische Interventionen bei akuten familiären Krisen an, insbesondere auf dem Hintergrund von

  • psychischer und physischer Gewalt
  • Drogen- und Alkoholmissbrauch
  • massiver Überforderung
  • Hilflosigkeit
  • drohender Verwahrlosung

Voraussetzung ist die Kooperationsbereitschaft mindestens eines Elternteiles. Der Einsatz erfolgt sofort und zeitnah. Das Netzwerk bietet Termine in bedarfsgerechtem Umfang an. Ziel ist die Entschärfung der Krise und die Stabilisierung der Familiensituation. Die Krisenintervention endet in Absprache mit dem Jugendamt.

Lösungen finden